Ihr Browser unterstützt die aktuellen Standards im Internet nur unzureichend, daher sollten sie sich dringend einen aktuelleren installieren. Das Webstandards-Projekt hat eine ganze Liste mit geeigneten Browsern zusammengestellt.





Stephan Michael Schröder

DanLitStummFilm

WWW-Site zu dänischen Stummfilmdrehbuchschreibern
bis 1929 und der Interaktion zwischen der
dänischen literarischen Intelligenz und dem Kino bis 1918

Sacchetto, Rita [eigentlich: Margherita]

(1879-1959)

Schauspielerin und Tänzerin österreichisch-italienischer Herkunft, geboren und ausgebildet als Tänzerin in München; weltweit auftretende Solotänzerin.


R.S. wurde 1913 von der Nordisk nach Kopenhagen verpflichtet und schrieb das Drehbuch zu dem Nordisk-Film En Død i Skønhed/Beate eller det tabte Paradis (1914, Reg.-Nr. 1689). Vier weitere Drehbücher wurden 1914 an sie zurückgesandt (NBKB XXX:255 u. 373, BtR II:205, N-V I:280), wobei jedoch die Möglichkeit besteht, daß die Drehbücher gar nicht von ihr selbst stammten, sondern daß sie diese für Filme mit ihr in der Hauptrolle einreichte. Wie einem Brief von ihr an die Nordisk, dat. 9.2.1916 (Firmenarchiv in Valby), zu entnehmen ist, drang R.S. darauf, neben Helen Staberow auch als Drehbuchautorin bei Hvor Sorgerne glemmes/Søster Cecilies Offer (Nordisk 1915, Reg.-Nr. 1913) genannt zu werden, "da ich ihn [= den Film] diktierte und umarbeitete". Diesem Ansinnen ist jedoch nicht entsprochen werden, denn, so der handschriftliche Vermerk auf dem Brief: "Der Film ist schon zensiert."
R.S. wirkte nach ihrer Rückkehr nach Deutschland als Darstellerin in Die Nixenkönigin (Oliver-Film, 1917:128) mit und gründete eine Tanzschule.


Erhaltene Drehbücher:

Nord D-Ns 1232 En Død i Skønhed (handschriftl. Version auf Dänisch, d.h. kaum von R.S.s Hand; masch. Nordisk-Version)


Literaturhinweise:

S. auch die Seite zu Rita Sacchetto in Danmarks Nationalfilmografi.









Datenbankausdruck vom 19.12.2010 16:22:03