Ihr Browser unterstützt die aktuellen Standards im Internet nur unzureichend, daher sollten sie sich dringend einen aktuelleren installieren. Das Webstandards-Projekt hat eine ganze Liste mit geeigneten Browsern zusammengestellt.





Stephan Michael Schröder

DanLitStummFilm

WWW-Site zu dänischen Stummfilmdrehbuchschreibern
bis 1929 und der Interaktion zwischen der
dänischen literarischen Intelligenz und dem Kino bis 1918

Rode, Edith [Mädchenname: Nebelong]

(1879-1956)

Autorin (Mitglied in der Dansk Forfatterforening 1910, 1919, Danske Dramatikeres Forbund 1916); Ehefrau von Helge Rode, Ex-Ehefrau (1902-1904) von Fritz Magnussen, Ex-Verlobte von Johannes V. Jensen.


Schrieb das Drehbuch zu dem Nordisk-Film En ensom Kvinde/Hvem er han? (1914, Reg.-Nr. 1635). Eine weitere Drehbuchtätigkeit E.R.s läßt sich zum einen im Briefwechsel der Nordisk (die 1915 ein Drehbuch mit dem Titel Musolino ablehnte, NBKB XXXIV:702) als auch in der zeitgenössischen Publizistik sowie in Briefen belegen. So beglückwünschte Sophus Claussen E.R. in einem Brief, dat. 30.7.1912, zum Verkauf einer Filmkomödie (Sophus Claussen og hans kreds. En digters liv i breve. Hg. v. Frans Lasson. 2 Bde. Kbh: Gyldendal, 1984, II:160), wobei es sich wahrscheinlich um Væddemaalet handelt, wofür E.R. bei dem Drehbuchpreisausschreiben der Kinografen 1912 eine Prämie von 100 Kronen erhalten hatte (vgl. auch den entsprechenden Autorenkontrakt, dat. 20.7.1912). Claussen erwähnt E.R.s Filmmitarbeit erneut in einem Brief, dat. 21.7.1913 (ibid., II:164). Im August 1914 wird in dem Artikel “Den litterære Film” ebenfalls darauf verwiesen, daß E.R. Filme geschrieben habe (146). Laut eigener Aussage (in: Edith Rode: “Vore danske Film”. In: Teatret 14:19, 146–150) hat E.R. insgesamt drei Drehbücher geschrieben, von denen zwei angenommen worden sind.


Erhaltene Drehbücher:

Nord D-Ns 1178 Hvem er han? (2 handschriftl. Versionen von E.R. mit Autorennennung; masch. Nordisk-Version)


Literaturhinweise:

S. auch Dansk skønlitterært forfatterleksikon, Dansk Forfatterleksikon. Biografier, Dansk biografisk leksikon u. Kraks Blå Bog 1956.









Datenbankausdruck vom 19.12.2010 16:22:03