Ihr Browser unterstützt die aktuellen Standards im Internet nur unzureichend, daher sollten sie sich dringend einen aktuelleren installieren. Das Webstandards-Projekt hat eine ganze Liste mit geeigneten Browsern zusammengestellt.





Stephan Michael Schröder

DanLitStummFilm

WWW-Site zu dänischen Stummfilmdrehbuchschreibern
bis 1929 und der Interaktion zwischen der
dänischen literarischen Intelligenz und dem Kino bis 1918

Rindom, Svend

(1884-1960)

Cand.phil., Autor (Danske Dramatikeres Forbund 1916), Schauspieler, Regisseur.


Schrieb die Drehbücher zu: Skæbnebæltet (Carl Rosenbaum (Gefion Film) 1912, Reg.-Nr. 1240), Takt, Tone og Tosser (zusammen mit Paul Sarauw; Palladium 1924, Reg.-Nr. 2806) und Du skal ære din Hustru (zusammen mit Carl Theodor Dreyer; Palladium 1925, Reg.-Nr. 2879). Letzteres Drehbuch basierte auf S.R.s eigenem Drama Tyrannens Fald (1919). Ebenfalls auf einer Vorlage S.R.s, nämlich auf dem gleichnamigen Drama von 1923, beruht der Film Wienerbarnet (Nordisk 1924, Reg.-Nr. 2800; das Drehbuch schrieb Sam Ask). Die Kinografen erwarb am 31.1.1914 von ihm das Drehbuch Mellem to Partier (vgl. Autorenvertrag), das höchstwahrscheinlich aber nicht realisiert worden ist. Weitere Drehbücher von S.R. lehnte sowohl die Nordisk (BtR I:986) als auch die Kinografen (KBKB I:163, 669, II:421, 617) 1912 und 1914 ab.


Erhaltene Drehbücher:

Nord D-Ns 1866 Wienerbarnet. Lystspil i 3 Akter (masch. Version des Dramas mit Autorennennung: Svend Rindom, gestempelt "Danske Dramatikeres Forbund"; masch. Drehbuchversion ohne Autorennennung; masch. Nordisk-Version ohne Autorennennung; Auflistung der Einstellungen)


Literaturhinweise:

S. auch Dansk skønlitterært forfatterleksikon, Kraks Blå Bog 1960 u. die Seite zu Svend Rindom in Danmarks Nationalfilmografi.









Datenbankausdruck vom 19.12.2010 16:22:03