Ihr Browser unterstützt die aktuellen Standards im Internet nur unzureichend, daher sollten sie sich dringend einen aktuelleren installieren. Das Webstandards-Projekt hat eine ganze Liste mit geeigneten Browsern zusammengestellt.





Stephan Michael Schröder

DanLitStummFilm

WWW-Site zu dänischen Stummfilmdrehbuchschreibern
bis 1929 und der Interaktion zwischen der
dänischen literarischen Intelligenz und dem Kino bis 1918

Poulsen, Frederik

(1876-1950)

Dr.phil. (1904), Lehrer am Teknologisk Institut; später Assistent an der Glyptothek (1910), schließlich 1926 deren Direktor; Sachautor (Dansk Forfattereningen 1910, 1919).


F.P. scheint Anfang 1912 Kontakt mit der Filmindustrie aufgenommen zu haben, zumindest läßt sich im NBKB XVIII:587 für den Januar 1912 dokumentieren, daß die Nordisk ihm Drehbücher zurückschickte. Im gleichen Jahr noch scheint "F.P." mit zwei anderen Drehbüchern erfolgreicher gewesen zu sein, nach denen die Nordisk-Filme Unge Pigers Værn (1912, Reg.-Nr. 1102) und Brillantstjernen (1912, Reg.-Nr. 1105) entstanden, gefolgt 1913 von Et vanskeligt Valg/Guldet og vort Hjerte (Nordisk, Reg.-Nr. 1479). Allerdings ist unklar, ob F.P. wirklich als Autor all dieser Drehbücher angesehen werden kann. Einem Brief von ihm, geschrieben an die Nordisk am 21.1.1916 und überliefert im Firmenarchiv in Valby, ist zu entnehmen, daß ein Film von seiner Frau geschrieben worden sei und ein weiterer in Zusammenarbeit mit seiner Frau.
Im Archiv von Danske Dramatikeres Forbund befindet sich ein Brief F.P.s an Otto Rung, dat. 30.3.1914, in dem F.P. den Vorschlag unterbreitet, ein Drehbuch über den Verband allein unter O.R.s Namen bei der Nordisk einzureichen - wofür F.P. Rung die Hälfte des Honorars anbietet. Falls dies tatsächlich geschehen sein sollte, müßte es sich um das Drehbuch zu Et Haremseventyr (Reg.-Nr. 1665) handeln. Wahrscheinlicher erscheint mir jedoch, daß O.R. den Vorschlag abgelehnt hat, denn nur wenige Wochen später läßt sich im Briefwechsel der Nordisk eine Absage an F.P. für ein eingereichtes Drehbuch dokumentieren (NBKB XXXI:332). Die Begründung (“Stykket spiller i et Milieu, hvori vi for Tiden af forretningsmæssige Hensyn ikke tør bevæge os”) läßt sich als Beleg dafür lesen, daß es sich um das Drehbuch handelt, das 1915 in Schweden von Svenska Biografteatern (1915/15) unter dem Titel Skomakare, bliv vid din läst verfilmt wurde (als Mitautor wird Victor Sjöström genannt): Dieser Film spielt nämlich im ländlichen Milieu, das die Nordisk in ihren Filmen als vermeintliches Kassengift mied. Tatsächlich erwähnt F.P. in einem Brief an die Nordisk, dat. 21.1.1916 (Firmenarchiv in Valby), daß die Firma vor zwei Jahren ein Drehbuch von ihm abgelehnt habe, "der senere blev nydeligt optaget af et svensk Selskab". Wie man einem Brief F.P.s an Victor Lemkow, dat. 5.11.1915 (Danske Dramatikeres Forbund-Archiv) entnehmen kann, hat Otto Rung F.P. bei der Ausarbeitung des Drehbuches unterstützt und erhielt daher die Hälfte des Honorars. Der dänische Titel des Drehbuches war wahrscheinlich Bonde og Herremand (diesen Titel nennt F.P. in einem handschriftlichen Brief an die Nordisk, dat. 18.4.1914 (Firmenarchiv in Valby).
Wie einem im Firmenarchiv der Nordisk in Valby überlieferten Brief F.P.s vom 21.1.1916 zu entnehmen ist, hatte dieser der Firma noch ein weiteres Drehbuch mit dem Titel Kysse-Kliniken med Forespørgsel eingereicht, das aber von der Nordisk nicht erworben wurde (Durchschlag des Begleitschreibens zur Rücksendung des Drehbuches, dat. 29.1.1916, im Firmenarchiv der Nordisk).


Erhaltene Drehbücher:

Nord D-Ns 876 Den ubeboede Villa (handschriftl. Original ohne Autorennennung, Originaltitel gestrichen und von fremder Hand darübergesetzt: Unge Pigers Værn; masch. Nordisk-Version);
Nord D-Ns 880 Brilliantstjærnen (handschriftl. Original ohne Autornennung, selbe Handschrift wie Nord D-Ns 876; masch. Nordisk-Version);
Nord D-Ns 1108 Guldet og vort Hjærte. Skuespil i 30 Scener (handschriftl. Original ohne Autornennung, selbe Handschrift wie Nord D-Ns 880; masch. Nordisk-Version)


Literaturhinweise:

S. auch Dansk skønlitterært forfatterleksikon, Dansk biografisk leksikon u. Kraks Blå Bog 1950.









Datenbankausdruck vom 19.12.2010 16:22:03