Ihr Browser unterstützt die aktuellen Standards im Internet nur unzureichend, daher sollten sie sich dringend einen aktuelleren installieren. Das Webstandards-Projekt hat eine ganze Liste mit geeigneten Browsern zusammengestellt.





Stephan Michael Schröder

DanLitStummFilm

WWW-Site zu dänischen Stummfilmdrehbuchschreibern
bis 1929 und der Interaktion zwischen der
dänischen literarischen Intelligenz und dem Kino bis 1918

Pedersen, Emma

(1868-?)

Laut Steuerbuch von ihrer Familie finanzierte ‘Frue’.


Schrieb die Drehbücher zu den Kinografen-Filmen: Mørkets Gerninger (1913, Reg.-Nr. 1091; vgl. Autorenkontrakt v. 15.1.1913 über den Ankauf von For sidste Gang (so der ursprüngliche Titel)), Moderkærlighed (1913, Reg.-Nr. 1366 - von Engberg (1977/82) fehlerhaft Carl Frederik Lerche zugeschrieben; vgl. aber den entsprechenden Autorenkontrakt zu Den største Kærlighed (so der ursprüngliche Titel), dat. 14.2.1913), Guld, der hævner (1914, Reg.-Nr. 1563; basiert auf dem Drehbuch Naar Maskerne falder; vgl. Autorenkontrakt v. 29.1.1913), Det indiske Gudebillede (1915, Reg.-Nr. 1804; vgl. Autorenkontrakt v. 30.4.1913). Die Kinografen erwarb auch ihr Drehbuch Modellen (Autorenkontrakt v. 18.8.1913), das jedoch höchstwahrscheinlich unrealisiert blieb. Auch an weiteren Drehbüchern zeigte man prinzipiell Interesse (KBKB I:277, vgl. jedoch auch I:404 zur Rücksendung eines Drehbuches an E.P.).


Erhaltene Drehbücher:

Ns-U 358 Naar Maskerne falder (Teil einer masch. Version ohne Titelblatt und Autorennennung, aber vgl. KBKB I:257 sowie Autorenkontrakt v. 29.1.1913): wurde verfilmt als Guld, der hævner (Kinografen 1914, Reg.-Nr. 1563) [für die in dieser Fassung fehlenden Seiten s. Ns-U 417] ;
Ns-U 359 Den største Kærlighed (handschriftl. Original mit Autorennennung): wurde verfilmt als Moderkærlighed (Kinografen 1913, Reg.-Nr. 1366) - vgl. Kinografen-Autorenkontrakt v. 14.2.1913;
Ns-U 383 Det indiske Gudebillede (handschriftl. Original mit Autorennennung; masch. Version - vgl. Autorenkontrakt v. 30.4.1913);
Ns-U 417 Naar Maskerne falder (Teil einer masch. Version ohne Autorennennung, aber vgl. KBKB I:257 sowie Autorenkontrakt v. 29.1.1913): wurde verfilmt als Guld, der hævner (Kinografen 1914, Reg.-Nr. 1563) [für die in dieser Fassung fehlenden Seiten s. Ns-U 358]









Datenbankausdruck vom 19.12.2010 16:22:03