Ihr Browser unterstützt die aktuellen Standards im Internet nur unzureichend, daher sollten sie sich dringend einen aktuelleren installieren. Das Webstandards-Projekt hat eine ganze Liste mit geeigneten Browsern zusammengestellt.





Stephan Michael Schröder

DanLitStummFilm

WWW-Site zu dänischen Stummfilmdrehbuchschreibern
bis 1929 und der Interaktion zwischen der
dänischen literarischen Intelligenz und dem Kino bis 1918

Linck, Helge Ejnar

(1878-1954)

Zunächst Kaufmannslehrling, ab 1898 Journalist u. Autor (Mitglied in der Dansk Forfatterforening 1919).


Schrieb seit 1913 Drehbücher (vgl. BtR I:588, RM II:10.7.1915). Die Kinografen erwarb am 16.7.1915 von ihm ein offensichtlich später nicht realisiertes Drehbuch mit dem Titel Rivalinden (Autorenkontrakt) sowie am 30.7.1915 ein ebenso später offensichtlich nicht mehr realisiertes mit dem Titel En Dødsdomts sidste Dag (Autorenkontrakt), das H.L. zusammen mit Louis Møller geschrieben hatte. 1916 gelang es ihm, ein zusammen mit Louis Møller geschriebenes Drehbuch (Den Dødes Haand eller Kong Ramses Rubin) an die Nordisk zu verkaufen (KM(A/B):22.2.1916 u. KM(C):1013).


Erhaltene Drehbücher:

Ns-U 53 Den dødes Haand eller Kong Ramses Rubin. Detektivdrama i 1 Forspil 3 Akter (zusammen mit Louis Møller; masch. Originalversion)


Literaturhinweise:

S. auch Dansk skønlitterært forfatterleksikon.









Datenbankausdruck vom 19.12.2010 16:22:03