Ihr Browser unterstützt die aktuellen Standards im Internet nur unzureichend, daher sollten sie sich dringend einen aktuelleren installieren. Das Webstandards-Projekt hat eine ganze Liste mit geeigneten Browsern zusammengestellt.





Stephan Michael Schröder

DanLitStummFilm

WWW-Site zu dänischen Stummfilmdrehbuchschreibern
bis 1929 und der Interaktion zwischen der
dänischen literarischen Intelligenz und dem Kino bis 1918

Knudsen, Poul

(1889-1973)

Cand.jur. (1916), Autor und Schauspieler; zeitweise verheiratet mit Johanne Skram-Knudsen.


Einer der fleißigsten, wenn auch nicht einer der erfolgreichsten Drehbuchschreiber in der dänischen Stummfilmzeit (und später) - vielleicht weil, wie seine langjährige Freundin (ab 1911) Asta Nielsen in ihren Briefen einmal anmerkte, “[der] kommer [...] aldrig en rigtig gennemarbejdet sag fra ham” (Asta Nielsen: Breve 1911–71. Udvalg af Ib Monty. Kbh: Gyldendal, 1998, 100). Laut Marguerite Engberg (Dansk film - de store år. Kbh: Rhodos, 1977, 562) war P.K. vorübergehend ab 1913 der ‘literarische Konsulent’ der Dansk Biograf Kompagni, laut Bjørn Rasmussen ((Hg.) Filmens hvem-er-hvem. Politikens filmleksikon. Kbh: Politiken, 1957 (= Politikens håndbøger; 153) war er sogar der Leiter der dramaturgischen Abteilung dieser Firma (50), doch für beide Behauptungen habe ich keine Belege finden können.
In Stummfilmzeiten zeichnete P.K. für die Drehbücher zu den folgenden Filmen verantwortlich: Elskovs Magt/Gøgleren (Nordisk 1912, Nr. 1163), Axel Breidahl som Hypnotisør/Hypnosens Kunst/Den glemsomme Hypnotisør (Nordisk 1913, Reg.-Nr. 1422), Prinsesse Elena (die Adaption einer Vorlage seiner Frau Johanne Skram-Knudsen, Nordisk 1913, Reg.-Nr. 1444), Karnevalsdjævlen/Den nye Læredreng (Nordisk 1913, Reg.-Nr. 1477), Letsind (Danmark 1914, Reg.-Nr. 1527), Forbryderkongens Datter/Michella (Nordisk 1915, Reg.-Nr. 1878) u. Klovnen (Nordisk 1926, Reg.-Nr. 2962 - zusammen mit A.W. Sandberg). Zur Frage, ob P.K. die Vorlage für Fra Piazza del Popolo (Nordisk 1925, Reg.-Nr. 2867) geschrieben hat, s. den Eintrag zu Sam Ask.
Nachweislich erwarb die Nordisk von ihm weitere Drehbücher:Sønnen (KM(C):724, vgl. NBKB XXXII: 679) sowie Sejren og Døden (KM(A/B):7.9.1915 u. KM(C): 1089). Kaufangebote lassen sich zudem dokumentieren für weitere Drehbücher, bei denen jedoch ebenfalls unklar ist, ob sie jemals verfilmt wurden: Præsten, Gøgleren (Brief der Nordisk an P.K., dat. 18.12.1911 u. 20.11.1912, in: KB NKS 2692), Beridersken (Brief der Kinografen an P.K., dat. 9.12.1913, in: KB NKS 2692, vgl. KBKB I:312, 318 u. II:5 sowie den entsprechenden Autorenvertrag v. 11.3.1913), Max og Moritz und Den uheldige August (KBKB II:5 sowie den entsprechenden Autorenvertrag v. 11.3.1913). Darüber hinaus verzeichnen allein die verschiedenen Briefkopiebücher der Nordisk und der Kinografen ab 1911 über fünfzig abgelehnte weitere Drehbücher von P.K.s Hand, und dem Nachlaß P.K.s in der Königlichen Bibliothek in Kopenhagen läßt sich entnehmen, daß er seine Drehbücher so ziemlich jeder Filmproduktionsfirma in Dänemark zusandte.
Auch im Ausland war P.K. in Stummfilmzeiten als Drehbuchautor tätig, und nachweislich schickte er Drehbücher an schwedische, deutsche, französische und US-amerikanische Produktionsfirmen. Zusammen mit seiner Frau Johanne Skram-Knudsen schrieb er das Drehbuch zu dem Victor Sjöström-Film Gatans barn (Svenska Biografteatern, 1914/19). Nach einem Drehbuch Knudsens, das auf dem Roman von Alphonse Daudet basierte, entstand 1927 in Deutschland der Film Eheskandal im Hause Fromont jun. und Risler sen. (Defu, 1927:40), bei dem P.K.s Landsmann A.W. Sandberg die Regie führte.
1939 veröffentlichte Poul Knudsen das Buch Film, in dem er das - jetzt nicht mehr so neue - Medium einem breiten Publikum präsentierte.


Erhaltene Drehbücher:

Nord D-Ns 941 Elskovsmagt (handschriftl. Original; masch. Original (?); masch. Nordisk-Version);
Nord D-Ns 1106 Den nye Læredreng (masch. Original (Durchschlag) mit "Laufzettel" und mit Bleistift notiertem Autorennamen; handschriftl. Nordisk-Version);
Nord D-Ns 1354 Testamentet. Sensationsfilm i fire Dage (masch. Original mit handschriftlichem Zusatz: Poul Knudsen, Reventlovsg. 32 - das Drehbuch zu dem Film Forbryderkongens Datter/Michella (Nordisk 1915, Reg.-Nr. 1878));
Nord D-Ns 1871 Fra Piazza del Popolo (masch. Version mit handschriftl. Korrekturen; masch. Nordisk-Version; Auflistung der Einstellungen - alle Versionen ohne Autorennennung);
Nord D-Ns 1877 Klovnen (masch. Nordisk-Version; masch. französische Version; Auflistung der Zwischentitel auf Dänisch, Deutsch, Englisch, Niederländisch, Spanisch, Portugiesisch - als Drehbuchautoren werden kreditiert: Poul Knudsen u. A.W. Sandberg);
Ns-U 83 Sejren og Døden (masch. Version ohne Autorenangabe, aber auf Umschlag Vermerk von August Blom, dat. 30.1.1917: "Optages ikke foreløbig");
Ns-U 198 ? ----- ? af Paul (sic) Knudsen (masch. Original (Durchschlag));
Ns-U 237 Vampyren. af Paul (sic) Knudsen (masch. Original (Durchschlag));
Ns-U 400 Maleren og hans Model (masch. Original (Durchschlag) mit Autorennennung auf Einband sowie der rätselhaften Aufschrift, daß der dazugehörige Film von Dansk Biografkompagni unter der Regie von Carl Rosenbaum mit u.a. Karen Sandberg verfilmt worden sei);
Ns-U 399 Folkets Barn (masch. Version; mit Stift darauf notiert: Gadens Pige. Auf Rücken Kommentar von P.K., daß es sich hierbei um das Drehbuch zu Gatans barn handele. Ein weiteres (?) Drehbuch zu diesem Film befindet sich im Schwedischen Filminstitut);
Ns-U 453 Die grosse Finsterniss (masch. Version, Tintenvermerk: cop. Poul Knudsen, Berlin-Charlottenburg);
[ohne Signatur] Det store Møde (masch. Original (Durchschlag) mit Autorennennung)


Literaturhinweise:

S. auch Dansk skønlitterært forfatterleksikon.









Datenbankausdruck vom 19.12.2010 16:22:03