Ihr Browser unterstützt die aktuellen Standards im Internet nur unzureichend, daher sollten sie sich dringend einen aktuelleren installieren. Das Webstandards-Projekt hat eine ganze Liste mit geeigneten Browsern zusammengestellt.





Stephan Michael Schröder

DanLitStummFilm

WWW-Site zu dänischen Stummfilmdrehbuchschreibern
bis 1929 und der Interaktion zwischen der
dänischen literarischen Intelligenz und dem Kino bis 1918

Hansen, Peter

(1873-?)

Verlagsbuchhändler.


Lieferte 1913 zahlreiche Drehbücher bei der Nordisk und der Kinografen ein. Für ein Drehbuch, das als "russisk[e] Manuskript" apostrophiert wurde, erhielt er am 17.4.1913 ein Kaufangebot von der Kinografen (KBKB II:83), wobei gleich darauf hingewiesen wurde, daß es "er meget vanskeligt grundet paa den strenge Censur at kunne sælge den Slags russiske revolutionære Stykker" und daß das Stück entsprechend umgearbeitet werden müsse. Wahrscheinlich handelt es sich daher um das gleiche Drehbuch wie Et persisk Stykke uden Titel, das die Kinografen ausweislich des entsprechenden Autorenkontraktes kurz darauf am 28.4.1913 ankaufte und als Fangen paa Zora (1913, Reg.-Nr. 1809) realisierte. Bernhardt Jensen (Da Århus var Hollywood. Et kapitel af stumfilmens historie. Universitetsforlaget i Aarhus: Århus, 1969, 103) erwähnt zudem einen P.H., dem die Filmsfabrik Danmark laut ihrem verlorengegangen Briefkopiebuch 1913 ein Drehbuch abkaufte - wobei völlig unklar ist, ob es sich hierbei um die selbe Person handelt.









Datenbankausdruck vom 19.12.2010 16:22:03