Ihr Browser unterstützt die aktuellen Standards im Internet nur unzureichend, daher sollten sie sich dringend einen aktuelleren installieren. Das Webstandards-Projekt hat eine ganze Liste mit geeigneten Browsern zusammengestellt.





Stephan Michael Schröder

DanLitStummFilm

WWW-Site zu dänischen Stummfilmdrehbuchschreibern
bis 1929 und der Interaktion zwischen der
dänischen literarischen Intelligenz und dem Kino bis 1918

Høyer, Edgard

(1859-1942)

Cand.jur., am Oberlandesgericht zugelassener Anwalt und Autor (Mitglied in der Dansk Forfatterforening 1910, in Danske Dramatikeres Forbund 1916). Die Bewerbung Carl Gustav Schøllers um eine Kinokonzession unterstützte E.H. 1920 mit einem Empfehlungsschreiben (LfS, Div. Ansøgn. 559).


Engberg (1977/82) nennt seinen Namen das erste Mal als Drehbuchautor in Verbindung mit dem Film Rivaler (Nordisk 1909, Reg.-Nr. 653), setzt allerdings selbst ein Fragezeichen hinter diese Nennung. Eine Autorenschaft E.H.s erscheint mir sehr zweifelhaft, denn in dem Briefwechsel der Nordisk findet sich hierauf kein Hinweis. Die erste Kontaktaufnahme zwischen der Nordisk und E.H. ist hiernach auf das Jahr 1910 zu datieren (vgl. NBKB XIV:564). 1911 erwirbt die Nordisk von ihm das Drehbuch zu Den farlige Leg (1911, Reg.-Nr. 2494). E.H.s. Drehbuch Blade af Satans Bog war erstmals 1913 bei der Nordisk eingereicht worden (vgl. BtRI:624). Vom 25.9.1915 ist der Durchschlag eines Briefes der Nordisk an Gunnar Sommerfeldt überliefert, mit dem diesem E.H.s Drehbuch Blade af Satans Bog übersandt wird (Firmenarchiv in Valby). Schließlich wurde das Drehbuch 1919 von Carl Th. Dreyer verfilmt (Reg.-Nr. 2494). Daß E.H.s. Drehbuch auf einem Roman Marie Corellis beruhe (so noch Engberg (1977/82)), läßt sich nicht belegen (s. hierzu sowie zur Entstehungsgeschichte des Drehbuches und des Filmes Casper Tybjerg: “Red Satan: Carl Theodor Dreyer and the Bolshevik Threat”. In: John Fullerton u. Jan Olsson (Hg.): Nordic Explorations: Film before 1930. London u.a.: John Libbey (= Stockholm Studies in Cinema), 19-40).


Erhaltene Drehbücher:

Nord D-Ns 1785 Blade af Satans Bog (diverse Versionen in der Dreyer-Sammlung, DFI)


Literaturhinweise:

S. auch Dansk skønlitterært forfatterleksikon, Dansk biografisk leksikon u. Kraks Blå Bog 1942.









Datenbankausdruck vom 19.12.2010 16:22:03