Ihr Browser unterstützt die aktuellen Standards im Internet nur unzureichend, daher sollten sie sich dringend einen aktuelleren installieren. Das Webstandards-Projekt hat eine ganze Liste mit geeigneten Browsern zusammengestellt.





Stephan Michael Schröder

DanLitStummFilm

WWW-Site zu dänischen Stummfilmdrehbuchschreibern
bis 1929 und der Interaktion zwischen der
dänischen literarischen Intelligenz und dem Kino bis 1918

Gjellerup, Karl Adolph

(1857-1919)

Autor (Nobelpreis für Literatur 1917 gemeinsam mit Henrik Pontoppidan). 1892 bis zu seinem Tod wohnhaft in Dresden.


1912 war Harriet Bloch an ihn herangetreten, um ihn für eine Verfilmung seines Romans Møllen (1896) zu gewinnen, für das sie das Drehbuch schreiben wollte. K.A.G., der in einem Brief am 30.12.1912 an Bloch schrieb, daß er noch nie einen Film gesehen habe, war mit dem Vorschlag einverstanden. Doch die Nordisk war von Anfang an aus Zensurgründen dem Projekt skeptisch gegenüber eingestellt (vgl. den Brief der Firma an Harriet Bloch, dat. 31.12.1912), und im Laufe von 1913 wurde das Projekt aufgegeben (alle Briefe in Harriet Blochs Privatarchiv).
Zu einer Adaption von Møllen kam es erst 1921, als John W. Brunius u. Sam Ask das Drehbuch zu Kvarnen (Svensk Filmindustri 1921/2) schrieben.


Literaturhinweise:

S. auch Dansk skønlitterært forfatterleksikon, Dansk Forfatterleksikon. Biografier, Dansk biografisk leksikon, Kraks Blå Bog 1919 und die Seiten zu Karl Gjellerup im Arkiv for Dansk Litteratur.









Datenbankausdruck vom 19.12.2010 16:22:03