Ihr Browser unterstützt die aktuellen Standards im Internet nur unzureichend, daher sollten sie sich dringend einen aktuelleren installieren. Das Webstandards-Projekt hat eine ganze Liste mit geeigneten Browsern zusammengestellt.





Stephan Michael Schröder

DanLitStummFilm

WWW-Site zu dänischen Stummfilmdrehbuchschreibern
bis 1929 und der Interaktion zwischen der
dänischen literarischen Intelligenz und dem Kino bis 1918

Christmas, Walter

(1861-1924)

Kapitän in der Kriegsmarine, Weltreisender, Direktor des Dagmarteater 1909-1910 und Autor (Mitglied in der Dansk Forfatterforening 1910 u. 1919; Danske Dramatikeres Forbund 1916).


Nahm 1910 über den Danske Dramatikeres Forbund Kontakt mit der Nordisk auf und reichte dieser Firma in der Folgezeit einige Drehbücher ein, von denen drei realisiert wurden: Millionærdrengen (1913, Reg.-Nr. 1471; W.C. wurde als Autor jedoch - offensichtlich auf eigenen Wunsch, vgl. NBKB XXVIII:954-957 - nicht genannt und erscheint auch nicht als Autor im DSFL I:241; das Drehbuch war eine Adaption seiner gleichnamigen “Fortælling for Ungdommen” (1909)), Kvinden, han mødte/Satanita (1914, Reg.-Nr. 1675) und Guldkalven (1914, Reg.-Nr. 1602; das Drehbuch von W.C. wurde allerdings von der Nordisk stark nachbearbeitet, vgl. NBKB XXIII:947 u. 993). Laut einem am 12.3.1913 geschlossenen Vertrag zwischen der Nordisk und W.C. hatte dieser zu favorablen Bedinungen der Nordisk für zwei Jahre das Verfilmungsrecht für seine Werke übertragen (Firmenarchiv in Valby). Das Drehbuch zu einem weiteren Nordisk-Film entstand nach seiner Komödie En Lektion von 1905 (Den sidste Dans/En Lektion (1922, Reg.-Nr. 2693); der Drehbuchverfasser war Valdemar Andersen. In einem Brief an die Nordisk, dat. 8.3.1923 (Firmenarchiv der Nordisk in Valby), wies W.C. ausdrücklich darauf hin, daß er nicht als Verfasser der Vorlage genannt werden wollte. Die Nordisk antwortete ihm noch am selben Tag, daß es leider nicht in ihrer Macht stünde, den Journalisten, denen die Übereinstimmung zwischen seinem Stück und dem Film aufgefallen sei, eine entsprechende Sprachregelung zu verordnen.


Erhaltene Drehbücher:

Nord D-Ns 1100 Millionærdrengen af Walter Christmas (masch. Original (?); ergänzende masch. Version mit genauerer Szeneneinteilung durch Holger-Madsen);
Nord D-Ns 1145 Guldkalven af Walter Christmas (masch. Original (darauf vermerkt mit Bleistift der Kaufpreis: Kr. 500,-; masch. Nordisk-Version mit handschriftlichen Anmerkungen);
Nord D-Ns 1218 Satanita. Filmdrama i 78 Billeder af Walter Christmas (masch. Original; masch. Nordisk-Version);
Nord D-Ns 1857 En Lektion. Filmsskuespil i 5 Akter efter Walter Christmas' Komedie af samme Navn (Version, zusammengesetzt aus masch. u. handschriftlichen Passagen (in Valdemar Andersens Handschrift - er wird als Bearbeiter aber nicht explizit genannt); masch. Nordisk-Version) [= Den sidste Dans]


Literaturhinweise:

S. auch Dansk skønlitterært forfatterleksikon, Dansk biografisk leksikon u. Kraks Blå Bog 1923.


Kinokonzession:

W.C. erhielt 1913 eine der heißbegehrten Kinokonzessionen in Kopenhagen als Kompensation für die ihm entstandenen Unkosten bei den Verhandlungen mit den USA 1899/1900 über den Verkauf der westindischen Inseln.









Datenbankausdruck vom 19.12.2010 16:22:03